Dies ist eine kostenlose Homepage erstellt mit hPage.com.

Gästebuch

Name:
E-Mail:
Homepage:
Betreff:
Nachricht:
 
 

Aktuell sind 28 Einträge verfügbar.

< 1 2 3 >


Stevan (Homepage) hat am 21.02.2019 17:25:42 geschrieben :

Die Links führen in Richtung Wahrheit
Lest nicht nur über die vordergründige Ästhetik sondern lest auch die hintergründigen Links auf der Seite Februar 2019 und wühlt Euch tiefer in den Morast der Migrationsgewinnler (wie auch hier beigefügt).
Die "Humanitären", die mit verdoppelten Preisen "helfen".
 

girola hat am 21.02.2019 13:39:02 geschrieben :

Pars pro toto
Ich glaube, Müllers Halspickel muss ich mir nochmal genauer ansehen.

Hmm. Was man aus solchen scheinbaren Kleinigkeiten für weitreichende Erkenntnisse gewinnen kann ... Unglaublich wie doch alles mit allem zusammenhängt! Wenn es nur nicht so unästhetisch wäre. Aber für einen wirklichen Wahrheitssucher darf das kein Hindernis sein.
 

savona hat am 21.02.2019 12:37:44 geschrieben :

Pars pro toto
Ich glaube, Müllers Halspickel muss ich mir nochmal genauer ansehen.

Hmm. Was man aus solchen scheinbaren Kleinigkeiten für weitreichende Erkenntnisse gewinnen kann ... Unglaublich! Wenn es nur nicht so unästhetisch wäre. Aber für einen wirklich en Wahrheitssucher darf das kein Hindernis sein.
 

savona hat am 07.01.2019 17:01:56 geschrieben :

DVCK-Werbung hier ; jetzt mal ohne Fehler
Vielleicht kann ja Beatrix von Storch hier mal einen Gastbeitrag schreiben. Sachkompetenz hat sie ja schon 2016 nach der Halbfinalniederlage der deutschen N11 gegen Frankreich bewiesen, als sie twitterte: "Vielleicht sollte nächstes mal dann wieder die deutsche NATIONALMANNSCHAFT spielen?" Eine Position - wenngleich kurz darauf in AfD-typischer Manier zurückgenommen -, die hier ja auch schon unter dem Label "Migrationsmischmasch" vertreten wurde.
 

savona hat am 07.01.2019 16:54:16 geschrieben :

DVCK-Werbung hier
Vielleicht kann ja Beatrix von Storch hier mal einen Gastbeitrag schreiben. Sachkompetenz hat sie ja schon 2016 nach der Halbfinalniederlage drr deutschen N11 gegen Frankreich bewiesen, als sie twitterte: "Vielleicht sollte nächstes mal dann wieder die deutsche NATIONALMANNSCHAFT spielen?" Eine Position - wenngleich kurz darauf in AfD-typischen Manier zurückgenommen -, die hier ja auch schon unter dem Kabel "Migrationsmischmasch" vertreten wurde.
 

Norbert Jäger hat am 02.11.2018 15:44:38 geschrieben :

Eine Welt ohne Aggregierte Fußball-Weltrangliste wäre weniger schön …
Seit 24. Mai – mehr als ein halbes Jahr! – gibt es keine Aktualisierung der Rangliste mehr. Sollte der Betreiber nur das Interesse daran verloren haben, dann wäre dies sehr schade, aber immer noch die am wenigsten schlechte Ursache …Ich hoffe, er ist nicht in einem (gesundheitlichen) Zustand, die ihm die Weiterführung der Site unmöglich macht. Und – ich glaube für viele zu sprechen: wir hoffen, dass er überhaupt noch sinnlich wahrnehmbar ist …
 

savona hat am 21.03.2018 16:01:03 geschrieben :

Dragović
Wikipedia: "Dragovićs Eltern stammen aus Grocka, einem Vorstadtbezirk Belgrads." Wieso wird dadurch etwas heruntergespielt? Was sollen denn da noch für Romane stehen? Vielleicht dass es in Anbetracht dieses Umstands nicht in Ordnung ist, dass er für Österreich spielt? Er ist in Wien geboren, hat die österreichische Staatsbürgerschaft und fertig.

Davon abgesehen, danke für die diesmal besonders ausführliche Version mit interessanten zusätzlichen Aspekten (WM, Nationencup).
 

savona hat am 18.11.2017 08:41:19 geschrieben :

duffireland
Ire? Na, das rückt manches in ein anderes Licht. Die Iren und Nordiren sind ja immer wieder eine Bereicherung, namentlich bei den letzten beiden Europameisterschaften, aber auch zuletzt in der WM-Qualifikation - und das trotz begrenzter fußballerischer Qualität. Denn die bedingungslose Begeisterung und Unterstützung fürs eigene Team zu erleben, macht sogar am Fernseher Spaß. Gerade weil die bei anderen Fangruppierungen häufig zu beobachtenden unangenehmen aggressiv-chauvinistischen Töne fehlen. Da stört auch die Freude am veralteten Kick-and-Rush-Fußball nicht.
Als Deutscher - oder sonstiger Betrachter anderer Nationalität - muss man daraus allerdings keinen Kult machen, das wirkt befremdlich, weil es leicht ideologische Züge annimmt und den Eindruck einer unangebrachten Rückwärtsgewandtheit erzeugen kann.
Es kommt also auf den Blickwinkel an. Wenn ich also ungerecht war - sorry!
 

savona hat am 17.11.2017 12:26:57 geschrieben :

Korrektur
Es war selbstverständlich nicht von der sogenannten Schweiz, sondern von sogenannten Schweizern die Rede: ich weiß schon, das leidige Lied von den "Migranten". Dazu habe ich mich ja schon geäußert, siehe unten.
 

savona hat am 17.11.2017 08:05:06 geschrieben :

Hahaha!
Was für eine herrliche Entwicklung einer einstmals staubtrockenen Seite! Wer braucht Ranglisten, wenn man mit solch großartiger Realsatire und feinsinnigen Anspielungen auf die Zeitgeschichte verwöhnt wird? "Triumph des Willens": wer denkt da nicht an Leni Riefenstahl und ihren Film über den Nürnberger Parteitag? "Die sogenannte Schweiz": natürlich fällt einem da sogleich die Bildzeitung ein mit ihren Anführungstüdelchen für die "sogenannte DDR".

Schön dann auch die Überleitung zur Tagesaktualität mit den einst von George Orwell so anrührend besungenen Katalanen, womit auch der Kontext hergestellt wird zu den - zumindest teilweise - separationswilligen Nordiren und dem an sie und ihre irischen Brüder gerichteten Appell "Stören, stören, stören!" Und von dort gleich weiter zu den ähnlich terrorbereit gewesenen Basken, die es nicht verdient haben, nur deshalb weil sie sich den Zahn haben ziehen lassen, in diesem Klub dem Vergessen anheim zu fallen.

Nur eines muss sich der solchermaßen für das Ausbleiben der Rangliste mehr als fürstlich entschädigte Konsument doch fragen: Woran haben es eigentlich die heldenhaften Kämpfer in der Ostukraine fehlen lassen, dass sie in dieser Tour d'horizon des politischen Irrsinns und der kongenialen fußballerischen, angenehm männlich-herben Grasfress-Mentalität keinerlei Erwähnung finden? Wird dort etwa nicht gekickt? Und was ist mit den ähnlich abspaltungswütigen Texanern? Müssen sie leider draußen bleiben, weil der im Grunde ja durchaus kompatible Donald sie gerade mit einer Mauer einhegen möchte? Fragen über Fragen ...

Tja, und dann fällt nach solchen Höhenflügen der Blick auf die traurige Realität und die Siege der Dänen und der Schweizer - mithilfe eines unberechtigten Elfmeters! Wer da nicht an der Gerechtigkeit verzweifeln will ...
 

< 1 2 3 >

Dies ist eine kostenlose Homepage erstellt mit hPage.com.